Neuigkeiten aus dem Wettkampfgeschehen

Pferd siegt gegen Läufer

(kief) Beim Crosslauf in Herrieden war Simon Bauer vom TV Leutershausen der überragende Läufer. Auf der Langstrecke über 7,7km setzte er sich gegen Jürgen Wittmann, TV Coburg, und Marcel Höche, LAC Quelle Fürth, durch. Dabei machte Wittmann über weite Strecken der sieben Rundem im Parkbad von Herrieden das Tempo. Auch Richard Kröner finishte im dichten Feld noch in den Top Ten., 

r die schnellsten ging es nach einer kurzen Pause beim Speedcross über eine Runde von 1,1km um den Sieg und eine schnelle Zeit. Die Zeit war die Vorgabe für Reiter und Pferd, um zu sehen, wer den Kurs im Freibad schneller bewältigen kann. Armin Jechnerer, Sprecher und Vorstand der Ausrichtenden Herrieder Aquathleten, hatte die Idee für diesen Vergleich.

 

Weiterlesen...

Nürnberger Tiergartenlauf nach fünf Minuten ausgebucht

Es ist schon fast Tradition, dass einer der beliebtesten Läufe Frankens nach kürzester Zeit ausgebucht ist. So war es auch bei der 5. Auflage des Nürnberger Tiergartenlaufs am 29. Mai 2020. Die Anmeldung startete am 06. Dezember und innerhalb von fünf Minuten (!) waren alle 750 Startplätze für die beiden Hauptläufe über 10 Kilometer und 6,6 Kilometer vergeben. Wenig später hieß es auch für die Kinderläufe: "Alles voll". Eine kleine Chance gibt es dennoch, einen Startplatz zu erhaschen. Denn Mitte März öffnet wieder die Startplatzbörse. Das LAC Quelle Fürth freut sich schon jetzt wieder auf das Event, wo es die technische Abwicklung vor Ort inne hat.

Veranstaltungshomepage

Janosch mit Stippvisite beim DLV - Bestleistung am Abschlußtag

Janosch Bimüller (14) durfte das erste Mal DLV-Luft schnuppern. Der Bayerische Stabhochsprungmeister nahm mit seinem Trainergespann Eva Rossow und Thomas Bimüller am Stabhochsprung-Talentcamp des Deutschen Leichtathletikverbandes in Leverkusen teil. Drei Tage lang wurden durch die Bundestrainer Tipps und Tricks für neue Höhenflüge verraten.

Höhepunkt des dreitätigen Lehrganges war der Abschlusswettkampf am Sonntag. Mit 3,30 Meter sprang der Schüler der Sportschule Nürnberg in neue Sphären. Seine alte Bestleistung lag bei 3.05 Meter und stammte von seinem Siegsprung bei der Bayerischen Schülermeisterschaft in Regensburg.

 

Fürther Siegesserie hat gehalten

Bei besten Bedingungen strömten die Läufer in die Mutschach - mit 189 Teilnehmern durften sich die Organisatoren des Dinkelsbühler Crosslaufes über die zweithöchste Starterzahl des Jahrzehnts freuen, lediglich im Jahre 2011 waren es mehr.

Zum vierten Mal in Folge gewann dabei ein Läufer des LAC Quelle Fürth den Hauptlauf in Dinkelsbühl. Oliver Tschoppe lag nach starken 37:33 Minuten über 10,6km vor Richard Kröner in 39:37 Minuten. Die Entscheidung fiel dabei schnell, denn sofort setzte sich Oliver Tschoppe vom Feld ab.

Im Kampf um die Plätze war hingegen für Spannung gesorgt. Zunächst lag Florian Wiehl (TSV Ansbach) auf Rang Zwei, doch im Rennverlauf musste der Rothenburger diesen Platz an Richard Kröner (LAC Quelle Fürth) abgeben, so dass der Fürther Traditionsverein einen Doppelsieg mit nach Hause nehmen konnte.

Ilias Boukechab setzt seine Siegesserie fort

Ilias Boukechab setzt seine Siegesserie fort. Beim nationalen Cross in Darmstadt lies der 15-Jährige nichts anbrennen und setzte sich nach 2500 Meter und 8:20 Minuten klar durch. Zunächst hielt sich das Fürther Nachwuchstalent in der Spitzengruppe zurück, um dann Mitte der zweiten Runde das Tempo deutlich zu erhöhen. Am Ende standen für den Schützling von Trainer Habib Boukechab 14 Sekunden Vorsprung auf Lucas Kemter aus Berlin und Jan Schetter aus Duisburg im Protokoll.

Neben den Tickets zur Crosseuropameisterschaft wurden bei den Erwachsenen auch die Titel der Deutschen Hochschulmeister vergeben. Valentino Masi belegte nach 9000 Meter mit dem Männerteam der Uni Erlangen Rang vier. Ann-Katrin Wiertz, Tabea Haug und Lisa Schuster reisten mit dem Damen Team an und mussten 6600 Meter zurücklegen und wurden Fünfte.  Es siegten die Hochschulen aus Karlsruhe und Köln.

Ilias Boukechab schnuppert DLV-Luft in Kienbaum

Für fünf Tage lud der Deutsche Leichtathletik Verband (DLV) seine frischgebackenen NK 2-Kader aus dem Jahrgang 2004 in das Bundesleistungszentrum nach Kienbaum bei Berlin ein.

Neben Training und Tests standen für die sieben Buben und Mädchen aus dem Freistaat auch viele Workshops und Informationsveranstaltungen auf dem Programm.

Vom LAC Quelle Fürth war Ilias Boukechab dabei.

Bericht blv-sport.de 

 

 

Teilnehmerrekorde und Fürther Siege

Die Veranstalter des Penzberger Teamtrails und des Waldlaufs in Büchenbach vermeldeten neue Teilnehmerrekorde. Doch das hielt die Fürther nicht vom Siegen ab. In Penzberg gingen über 120 Zweierteams an den Start. Ann-Kathrin Wiertz und Lisa Schuster entschieden nach einem spannenden Zweikampf mit den Läuferinnen der LG Stadtwerke München die Damenkonkurrenz für sich. Milan Schmidt und Paul Fischer drehten im Jugendrennen vom Start weg auf und sorgten für das zweite Fürther Gold im Oberbayerischen. Eine Medaille war auch das Ziel von Jule Hofmockel und Jacqueline Nun gewesen. Doch ein Sturz gleich zu Beginn am Berg war schwer aufzuholen. Bis auf Rang vier liefen beide noch an das Feld heran. Volle Hütte gab es auch beim Büchenbacher Waldlauf.

Weiterlesen...

Fürther Läufer verbuchen Siege

Mit gleich einer ganzen Reihe von Podestplätzen machten die Fürther Läufer in den letzten Wochen auf sich aufmerksam. Das spektakulärste Rennen fand in Augsburg statt. Nach jeder von sieben Runden musste beim Sheridianpark-Run der oder die Letzte unter dem Motto "Last Man Out" ausscheiden. Dabei ist der Frauenkurs von 529 Metern gegenüber dem Männerkurs von 600 Metern entsprechend den deutschen Rekordzeiten verkürzt. Hiob Gebisso von der TG Viktoria Augsburg gewann diesen Wettkampf Mann gegen Frau. Zeitweise konnte sensationell Kerstin Hirscher voranlaufen. Die Top-Mittelstrecklerin vom LAC Quelle Fürth kam auf den zweiten Platz. "Vollgas war meine einfache Taktik", berichtet die Wahl-Neusässerin. Beim Sport-Scheck Lauf in Nürnberg sorgten Sophia Saller und Lisa Wirth über 10 Kilometer für einen Fürther Doppelsieg.

Weiterlesen...

Einsätze im Ausland

Bei zwei Starts im Ausland machten die LAC Läufer eine gute Figur.

Auch während ihres Studiensemesters in Norwegen lässt es sich Anna Schmidt nicht nehmen, den einen oder anderen Wettkampf zu bestreiten. Im Rahmen des Trondheim Marathons fuhr die 23-Jährige den nächsten Sieg ein. Über 10 Kilometer in 37:09 Minuten war keine Dame schneller als die Erlanger Studentin im Fürther Trikot.

International geht es auch in Prag immer zu. Nicht umsonst wurde beim Prager Nachtlauf 2017 der aktuelle Straßenlaufweltrekord über 10 Kilometer bei den Damen aufgestellt. Langstreckler Markus Schwartz legte die Strecke in 33 Minuten zurück.

 

Amelie-Sophie Lederer und Kerstin Hirscher dominieren Deutsche Polizeimeisterschaften

Amelie-Sophie Lederer und Kerstin Hirscher vom LAC Quelle Fürth drückten auf ihren Strecken den deutschen Polizeimeisterschaften ihren Stempel auf.

Das erste Triple gab's für Amelie-Sophie Lederer (LAC Quelle Fürth), die nach ihrem 100 Meter-Sieg (11,76 sec) auch zwei Staffel-Titel mit bayerischen Quartetten mitnahm (4x100 Meter und Schwedenstaffel).

Mittelstrecklerin Kerstin Hirscher war über 800m (2:13,35min) und 1500 Meter (4:40,38min) eine Klasse für sich. Mit dem bayerischen 3x800 Meter Trio gab es ihren dritten Titel.

Bericht Leichtathletik.de 

 

 

Hirscher Erste und Williamson Zweiter

Gute Leistungen am laufenden Band lieferten am Freitag und Sonntag die zahlreichen Athletinnen und Athleten aus ganz Deutschland beim traditonellen Läufer-Meeting in Neustadt an der Waldnaab ab. Über 130 Mittelstreckler von Passau bis Rostock und von Dresden bis Düsseldorf waren dem Ruf des Veranstaltungsteams gefolgt. Gäste aus Japan, Schottland und viele Tschechen gaben der Veranstaltung auch den internationalen Flair. Über 800 Meter mischten zwei Protagonisten vom LAC Quelle Fürth kräftig mit. Kerstin Hirscher gewann die 800 Meter und stellte auch hier eine neue Bestzeit auf. Jamie Williamson kämpfte ebenfalls um die Krone auf den zwei Stadionrunden und wurde knapp Zweiter.

Bericht BLV-Sport.de

Patrick Schneider im Silber-Team

Das Team des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) hat mit einer starken Aufholjagd bei den Team-Europameisterschaften in Bydgoszcz (Polen) in der Mannschaftswertung mit 317,50 Punkten den zweiten Platz erobert. Nach den ersten beiden Tagen hatte die DLV-Mannschaft noch auf dem fünften Rang gelegen.

Mit insgesamt sechs Einzelsiegen gelang noch der Sprung aufs Podest. Den Titel holten die Gastgeber aus Polen. Über 400 Meter hatte es Patrick Schneider (LAC Quelle Fürth) nicht einfach, da die Bahn vor ihm durch Startverzicht des U20-Europameisters über 400 Meter Hürden Carl Bengtström (Schweden) freiblieb. Im Schlussspurt musste er die Konkurrenz um Sieger Davide Re (Italien; 45,35 sec) ziehen lassen, Rang sieben mit 46,99 Sekunden für ihn.

Online-Buchung für Training in der Leichtathletikhalle

auf Central Planer.net

>> zum Buchungssystem

Kommende LAC-Veranstaltungen

14.03.2020

Landesoffene Schüler-Hallensportfest

ABGESAGT!


28.03.2020

2. Fürther Stadtwald-Trail

ABGESAGT!


29.05.2020

5. Nürnberger Tiergartenlauf

VERSCHOBEN!


04.10.2020

37. HEITEC-Kirchweihlauf


05.12.2020

LAC-Sprintcup 2020


Vergangene LAC-Veranstaltungen

15.02.2020

Bayerische Hallen-Mehrkampfmeisterschaften


25.01.2020

31. Senioren Hallensportfest


18.01.2020

Nordbayerische Hallen-Meisterschaften Stabhochsprung U20/U16 mit Rahmen-WK M/F/U18


12.01.2020

Nordbayerische Hallen-Meisterschaften M/F/U18


07.12.2019

LAC-Sprintcup 2019

>> Bericht

>> Ergebnisse 


06.10.2019

HEITEC-Kirchweihlauf 2019


24.05.2019

4. Tiergartenlauf Nürnberg


06.04.2019

16. Fürther Stadtwaldlauf


16.03.2019

LAC-Schüler-Hallensprotfest


17.02.2019

Bayerische Meisterschaften Hallenmehrkampf


Ausrüster

 

Spendenprojekte

Informieren und spenden:

„Stabhochsprung LAC Quelle Fürth - Höhenflüge mit neuen Stäben"

auf betterplace.org

Förderverein

Förderung von Jugendlichen im Leichtathletikcentrum des LAC Quelle Fürth 

>> Flyer <<

Auszeichnungen

 

  • BLV-Mannschaftsleistung des Jahres 2018
  • BLV Bayern Star "Wettkampfwesen" 2016
  • Nachwuchspreis BLV Bezirk  Mfr. 2015
  • BLV Bayern Star "Nachwuchs" 2014
  • BLV-Mannschaftsleistung des Jahres 2014
  • Grünes Band des DOSB 2013
  • Nachwuchspreis BLV Bezirk  Mfr. 2012
  • BLV Bayern Star "Nachwuchs" 2012
  • Auszeichnugn BLV Talentezentrum 2010
  • Nachwuchspreis BLV Bezirk  Mfr. 2010
  • Auszeichnugn BLV Talentezentrum 2007