Neuigkeiten aus dem Wettkampfgeschehen

Fünf Fürther für Bayern

Ein Fürther Quintett ist dieses Wochenende mit der Bayern-Auswahl unterwegs. Den Auftakt machen Bayerns U16-Youngsters, die in Heuchelheim beim Schülerländerkampf gegen die Hessen und Württemberger im Einsatz sind. Vom LAC Quelle haben Lukas Beste für das Kugelstoßen und Sebastien Döring für die 3x1000 Meter Staffel eine Einladung bekommen. Über zwei Tage geht in Bregenz der Vergleichskampf der bayerischen Auswahl gegen die Auswahlmannschaften aus den schweizerischen, österreichischen und italienischen Kantonen. Die Vorjahresdritte Anna Hollerung ist erneut dabei. Im letzten Jahr schwang sich die 19-Jährge bei der Austragung im italienischen Rovereto über 3.50 Meter. Am Bodensee soll es höher hinausgehen. "Anna ist gut drauf" gibt Trainerin Eva Rossow Auskunft. Über 800 Meter sind gleich zwei Fürther dabei. Bei den Herren gibt Dennis Gerhard sein Debüt im weiß-blauen Dress und bei Damen hilft Anne Kesselring aus, nach dem die vorgesehene Läuferin absagen musste.

Lisa Wirth startet bei Berglauf Weltmeisterschaft in Andorra

BETZENSTEIN -  Es ist wie ein Déjà-vu. Kurz vor dem verabredeten Termin föhnt Lisa Wirth (LAC Quelle Fürth) gerade ihre Haare nach dem Duschen – so wie vor einem Jahr bei einem anderen Gespräch. Sie war trainieren. Die 27-jährige Betzensteinerin hat noch ein Déjà-vu: Sie hat sich wieder für die Weltmeisterschaft im Berglauf qualifiziert. Nächstes Wochenende startet sie in Canillo (Andorra).

Weiter auf den Seiten von Nordbayern.de

Anna Sailer gewinnt in Holland

Das Fürther Stabhochsprung Ass Anna Sailer „tourt“ gerade durch die Niederlande und gewann zum Auftakt in Wormerveer das Stegspringen mit 3.75 Meter vor einer Französin und einer weiteren Deutschen.

Nach einigen weiteren Wettkämpfen in Holland steht für die 19-Jährige dann im Bayerntrikot der U23-Länderkampf in Bregenz gegen Auswahlmannschaften aus Italien, Österreich und der Schweiz an.

 

Die neue Saison beginnt

Die Schulferien neigen sich dem Ende entgegen und das Training in den Leichtathletik-Gruppen des LAC Quelle Fürth beginnt wieder. Aktuelle Zeiten und Orte erfahrt ihr bei euren Trainern.

Auch die ersten wichtigen Termine wie Bayerische und Deutsche Meisterschaften stehen bereits fest. Hier der Terminkalender des Bayerischen Leichtathletik Verbandes.

Terminplan (Stand 31.08.18)

 

Erfolge an der Waterkant: LAC Quelle Juniorinnen Deutscher Vizemeister und Joseph Katib mit M35-Gold

Die Serie hat weiter Bestand. Seit 2015 konnten Fürths U23-Mädchen bei den Deutschen Straßenlaufmeisterschaften über 10 Kilometer stets eine Medaille gewinnen. In Bremen gab es nach Bronze im Vorjahr nun sogar Silber. Hannah Kadner (37:43min), Katharina Schmidt (39:32) und Corinna Bittel (39:39) präsentierten sich auf den zwei Schleifen vor dem Weserstadion wie aus einem Guß und freuten sich dementsprechend als sie als neue Deutschen Vizemeister auf die Bühne gebeten wurden. Vor ihnen nur die Juniorinnen von Hannover Athletics. Die Dauergegner der LG Region Karlsruhe lagen dieses Mal hinter dem LAC-Trio. Als Titelverteidiger in der M35 trat Joseph Katib an. Dass er in starken 30:55 Minuten erneut zum Titel lief, war nach Trainingsausfall im Vorfeld so nicht zu erwarten.

Weiterlesen...

Spannung am Brocken – Konstantin Wedel bei Berglauf-DM mit Bronze

Die diesjährige Strecke bei den Deutschen Berglaufmeisterschaften hatte für jeden etwas. Nicht ganz so steile Stücke wechselten sich mit knackigen Anstiegen ab. Dies wusste auch Konstantin Wedel vom LAC Quelle Fürth und spielte in den Flachstücken seine Bahnqualitäten aus. Hier lag der Vierte der Deutschen Hindernismeisterschaften sogar in Führung. Auf den letzten Kilometern der insgesamt 11.7 Kilometer langen Strecke wurden dann die Karten neu gemischt und ein Trio konnte sich absetzen. Im Sekundentakt erreichten Maximilan Zeus (LG Telis Finanz Regensburg) nach 51:11 Minuten, Aaron Bienenfeld (SSC Hanau-Rodenbach, 51:12 Minuten) und Konstantin Wedel in 51:14 Minuten das Ziel und freuten sich gemeinsam über ihre Medaillen und ihren starken Auftritt im Harz.

Weiterlesen...

LAC-Läufer bei Deutschen Meisterschaften in Bremen und Osterode am Start

In den Norden der Republik reisen am Wochenende die Ausdauerläufer des LAC Quelle Fürth. Den Auftakt machen am Samstag die Deutschen Berglaufmeisterschaften in Osterode. 11.7 Kilometer und 900 Höhenmeter geht es im Harz den Brocken hinauf. Mit Domenika Mayer und Konstantin Wedel sind gleich zwei Fürther gemeldet, die nicht nur auf der Bahn erfolgreich sind, sondern auch schon im Berglaufnationaltrikot unterwegs waren. Vor einigen Wochen wurde Konstantin Wedel starker Vierter bei der Deutschen Meisterschaft in Nürnberg über 3000 Meter Hindernis und Domenika Mayer sorgte im Mai als Vierte bei der Deutschen 10 000 Meter Meisterschaft in Pliezhausen für Aufsehen.  Homepage

Einen Tag später finden in Bremen die Deutschen 10-Kilometer-Strassenlaufmeisterschaften statt. Direkt vor dem Weserstadion ist eine 2,5 Kilometer-Schleife abgesteckt, die es viermal zu Durchlaufen gilt. Topfavoritin bei den Damen ist Alina Reh (Ulm), EM-Vierte über 10 000 Meter. Die Fürther Farben werden durch das U23-Quartett Hannah Kadner, Katharina Schmidt, Corinna Bittel und Lisa Schuster vertreten, wobei letztere Drei noch der U20 angehören. Dazu kommen Joseph Katib als Titelverteidiger in der M35 sowie Anna Schmidt, Lisa Witzel, Markus Schwarz und Moritz Luber.  Homepage

Anna Sailer setzt vor 3000 Zuschauern ihren Höhenflug fort

Vor so vielen Zuschauern springt man als Stabhochspringerin nicht alle Tage. 3000 Leichtathletik Fans sorgten beim 20. Internationalen Stabhochsprung-Meeting in Beckum für richtig Stimmung. Mit von der Partie die mehrfache Bayerische Meisterin Anna Sailer vom LAC Quelle Fürth. Mit 3.76 Meter zeigte sich die 19-Jährige im Jugendwettbewerb als Dritte weiter in guter Form. Es gewann Leni Freyja Wildgrube (4.01m) vom SC Potsdam, amtierende U18-Europameisterin. Den Wettbewerb der Frauen entschied die Hallen-WM-Fünfte Katie Nageotte (USA) mit 4,80 Meter vor Ninon Guillon-Romarin (Frankreich) und Vorjahressiegerin Sandi Morris (USA; beide 4,70 m) für sich.

Isabel Mayer in Deutschlands Mehrkampf Top Ten

Einen gelungenen Saisonabschluss feierte LAC-Siebenkämpferin Isabel Mayer bei den deutschen Mehrkampfmeisterschaften in Wesel. Drei Monate nach ihrem Bänderriss kämpfte sich die 25-jährige Allrounderin zurück und schaffte mit 4974 Punkten und Platz neun im illustren Feld ein starkes Comeback. Die meisten Punkte gab es für ihre 100 Meter Hürdenleistung von 14.48 Sekunden. Auch im Weitsprung (5.64m) und im Speerwurf (38.45m) konnte Isabel Mayer auftrumpfen.

„Dabei waren die Bedingungen nicht einfach für alle, denn der Wetterumschwung mit kühlen Temperaturen und z. T. Wind und Regen war schon eine Umstellung“ so LAC-Schüler-Trainer Thomas Bimüller, der mit Alisa Helm vom TSV Ipsheim am Siebenkampf der W14 teilnahm und sich über einen Strauß neuer Bestleistungen freuen konnte.

"Lass uns trainieren" - Unsere LAC Kids benötigen Ihre Stabhochsprunganlage

Wer es auf dem LAC-Sportplatz noch nicht gesehen hat: Unsere in die Jahre gekommene Stabhochsprunganlage ist seit Mai abgebaut und wird saniert - noch diesen Sommer soll die "neue" Anlage stehen.  Denn ohne Matte, kein Training und ohne Training, kein Wettkampf!!!

Ob vom erfahrenen erwachsenen Springer bis zum Nachwuchssportler, der sich im 9-Kampf probieren will - ohne Trainingsstätte geht nichts...

Der Förderverein ruft zur Unterstützung des Projekts und Spende auf! Ob 1, 1...0, 100 oder mehr Euro - alles hilft! 

Link zum Spendenaufruf

Dennis Gerhard in toller Spätform

Während der Saison hatte Dennis Gerhard Pech. Der Mittelstreckler des LAC Quelle Fürth, der die 1500 Meter schon unter 3:50 Minuten gelaufen ist, war im Juni lange krank und dann kamen im Juli noch die Prüfungen an der Uni dazu. Doch jetzt im August passt alles wieder und die guten Zeiten sind da. Beim 16ten Memorial Jos Verstockt in Lier, Belgien, kam der 23-Jährige in 3:50.86 Minuten ganz dicht an seine Bestzeit heran und nur paar Tage später bei der Karl-Fleschen-Bahnlaufserie in Bergisch-Gladbach sprang als Sieger über 1000 Meter eine 2:26.20 Minuten heraus.

 

 

Jamie Williamson holt Gold über 800 Meter

In seiner zweiten Heimat war Jamie Williamson erneut erfolgreich. Der schnelle LAC-Junior, der sowohl den deutschen Pass als auch den für Großbritannien besitzt, ist jetzt schottischer Meister über 800 Meter.

In einem typischen Meisterschaftsfinale, das Williamson als sicherer Vorlaufsieger erreichte, war das Tempo im Grangemouth Stadium lange verhalten. Dann wurde es immer schneller und der 21-Jährige zeigte seine Sprintqualitäten. Als Sieger in 1:56.03 Minuten war ihm das Gold nicht zu nehmen. Als Zweiter überquerte Grant Muir in 1:56.63 Minuten den Zielstrich.

 

 

 

 

Kommende LAC-Veranstaltungen

01.12.2018

LAC Sprintcup 2018


13.01.2019

Nordbayerische Meisterschaften M/F, U18


19.01.2019

Nordbayerische Meisterschaften Stabhochsprung U16, U20  + Rahmenwettkampf M/F


26./27.01.2019

Bayerische Meisterschaften M/F, U18


17.02.2019

Bayerische Meisterschaften Hallenmehrkampf


06.04.2019

16. Fürther Stadtwaldlauf


24.05.2019

4. Tiergartenlauf Nürnberg


Vergangene LAC-Veranstaltungen

07.10.2018

35. Fürther Kirchweihlauf


Ausrüster

adidas

Spendenprojekte

Förderverein

Förderung von Jugendlichen im Leichtathletikcentrum des LAC Quelle Fürth 

>> Flyer <<

Auszeichnungen

  • BLV Bayern Star "Wettkampfwesen" 2016
  • Nachwuchspreis BLV Bezirk  Mfr. 2015
  • BLV Bayern Star "Nachwuchs" 2014
  • Mannschaftsleistung des Jahres 2014
  • Grünes Band des DOSB 2013
  • Nachwuchspreis BLV Bezirk  Mfr. 2012
  • BLV Bayern Star "Nachwuchs" 2012
  • Auszeichnugn BLV Talentezentrum 2010
  • Nachwuchspreis BLV Bezirk  Mfr. 2010
  • Auszeichnugn BLV Talentezentrum 2007