Neuigkeiten aus dem Wettkampfgeschehen

LAC-Nachwuchs mit DM-Normen

Gleich an zwei Orten machte am Wochenende der Fürther Nachwuchs Jagd auf die DM-Normen. Während es bei empfindlicher Kälte beim 40. Rolf-Watter-Sportfest in Regensburg nur um Zeiten und Weiten ging, wurden in Dinkelsbühl auch die Bezirkstitel im Blockmehrkampf vergeben. Dabei ragte im Block Sprint/Sprung der 14-Jährigen Mädchen Kaya Russler heraus. Mit 2.648 Punkten übertraf sie den geforderten Richtwert für die deutschen Meisterschaften deutlich. Besonders ihr Hochsprung von 1,65 Meter und der Weitsprung von 5,22 Metern gefiel. Neben dem Bezirkstitel führte sie auch die Mannschaft zum Sieg (Russler, Pop, Garnic, Zinner, Fräger). Auch Fabian Merkel war mit 2.459 Punkten im Block Lauf der M15 besser als die geforderten 2.325 Zähler. Um im August sicher bei der DM in Lage dabei zu sein, muss er nun noch eine schnelle Laufleistung über 800m, 2.000m oder 3.000m nachweisen. Insgesamt gab es 8x Gold, 8x Silber und 6x Bronze bei den mittelfränkischen Blockmehrkampfmeisterschaften für das LAC Quelle Fürth in den Altersklassen M/W15-M/W12.

Neben dem Gold für Kaya Russler und ihr Teamquintett durften Martin Schubert, Robin Sumper, Lena Schroll, Anni Knoblich und die Teams Mädchen U14 (Schroll, Aust, Knoblich, Gacaferi, Frindt) sowie Jungs U14 (Schubert, Tarczewski, Sumper, Gutsche, Höld) die begehrten Bezirkswimpel in Empfang nehmen.

Im Regensburger Unistadion konnte Robert Schunk sein Glück kaum fassen. Der 15-Jährige verbesserte trotz Temperaturen von nur 10 Grad seine 100 Meter Bestzeit um über eine halbe Sekunde auf 11,50 Sekunden und hat damit die Qualifikation für die deutschen Schülermeisterschaften in Bremen fast sicher. Denn neben den notwendigen 11,80 Sekunden ist noch eine Zusatznorm aus einem anderen Disziplinblock erforderlich. Dies soll in der kommenden Woche der Weitsprung sein. Bereits beide Normen haben jetzt Julia Rath (15, TSV Penzberg) und Ronja Wohlfahrt (15, TSV Ansbach) in der Tasche. Die beiden Mädchen aus dem Fürther Landesstützpunkt liefen über 800 Meter in 2:16 und 2:18 weit voraus, während ihre Trainingskollegin Marie Krebelder (15, TSV Ipsheim) über 3.000 Meter ihre erste DM-Norm erfüllte.

Die DM könnte auch für Christian Tomekpe (LAC Quelle Fürth) ein Thema werden. In seinem ersten 200 Meter Lauf erreichte der 16-Jährige auf anhieb 23.49 Sekunden. Der schnellste Fürther an diesem Tag war Niklas Wiethoff. Er sprintete die 100 Meter in 11.17 Sekunden. Tagessiege verbuchten neben Robert Schunk auch Eva Rossow (Stabhochsprung Frauen, 3.40m) und Chidinma Sophia Eze (100m W14, 13.22sek).

Kommende LAC-Veranstaltungen

24.05.2019

4. Tiergartenlauf Nürnberg


Vergangene LAC-Veranstaltungen

16.03.2019

LAC-Schüler-Hallensprotfest


17.02.2019

Bayerische Meisterschaften Hallenmehrkampf


02.02.2019

30. Senioren-Hallensortfest


26./27.01.2019

Bayerische Meisterschaften M/F, U18


 

19.01.2019

Nordbayerische Meisterschaften Stabhochsprung U16, U20  + Rahmenwettkampf M/F


13.01.2019

Nordbayerische Meisterschaften M/F, U18


01.12.2018

LAC Sprintcup 2018


07.10.2018

35. Fürther Kirchweihlauf


06.04.2019

16. Fürther Stadtwaldlauf


Ausrüster

adidas

Spendenprojekte

Informieren und spenden:

„Stabhochsprung LAC Quelle Fürth - Höhenflüge mit neuen Stäben"

auf betterplace.org

Förderverein

Förderung von Jugendlichen im Leichtathletikcentrum des LAC Quelle Fürth 

>> Flyer <<

Auszeichnungen

 

  • BLV-Mannschaftsleistung des Jahres 2018
  • BLV Bayern Star "Wettkampfwesen" 2016
  • Nachwuchspreis BLV Bezirk  Mfr. 2015
  • BLV Bayern Star "Nachwuchs" 2014
  • BLV-Mannschaftsleistung des Jahres 2014
  • Grünes Band des DOSB 2013
  • Nachwuchspreis BLV Bezirk  Mfr. 2012
  • BLV Bayern Star "Nachwuchs" 2012
  • Auszeichnugn BLV Talentezentrum 2010
  • Nachwuchspreis BLV Bezirk  Mfr. 2010
  • Auszeichnugn BLV Talentezentrum 2007