Neuigkeiten aus dem Wettkampfgeschehen

Fürther Medaillenregen bei der mittelfränkischen Crosslaufmeisterschaft

Das LAC Quelle Fürth zeigte sich bei der mittelfränkischen Crosslaufmeisterschaft in Burghaslach mit 21 Einzelmedaillen von seiner besten Seite. Insgesamt verbuchte der TSV Burghaslach über 300 gemeldete Teilnehmer von den Rahmenwettbewerben der Jüngsten bis zu den Senioren.

Fürther Gold sicherten sich Lisa Witzel (Frauen), Lisa Schuster (U23), Jan Lenfert (U20), Sebastien Döring (U18), Ilias Boukechab (M15), Kaya Russler (W14), Anni Knoblich (W13), Tobi Döllinger (M13) und Marc Hartmann (M35). Hinzu kamen viele Teamtitel.

 

 

25 Jahre nach den deutschen Crosslaufmeisterschaften bat der TSV Burghaslach erneut zum Querfeldeinlaufen. Und wie schon 1994 waren die Quelle-Trainer rundum zufrieden mit ihren Schützlingen.

Gleich in den ersten beiden Meisterschaftswettbewerben der U14 über 1500 Meter zeigten sich Siegerin und neue Bezirksmeisterin Anni Knoblich (W13), Eliesa Gacaferie (3. W13), Lotta Frindt (2. W12), Saskia Meysing Estrada (3. W13), Mika Gutsche (2. M12) sowie Tobi Döllinger und Martin Schubert bei ihrem Doppelsieg in der M13 richtig gut aufgelegt.

Dem stand die U16 in nichts nach.

Bei den Buben sorgte Ilias Boukechab in der M15 nicht nur für einen sehenswerten Start-Ziel-Sieg, sondern führte ein Quelle-Team an, dass durch Fabian Merkel und Matteo Schubert auch das Silber und Bronze in der M15 holte. Nils Leifert als Zweiter der M14 kam noch hinzu.

Bei den Mädchen setzten sich Lara-Sophie Sievert (LG Eckental) und Marie Krebelder (TSV Ipsheim) schnell vom Feld ab.

Dahinter erkämpfe sich Mehrkämpferin Kaya Russler in der W14 ein starkes Gold und durfte gemeinsam mit den vor ihr einlaufenden Janne Popp und Maja-Zoe Zinner (beide W15) auch den Teamtitel bejubeln.

Mit Amelie Fräger (Silber) und Carla Birkner (Bronze) gingen auch die weiteren W14-Medaillen an das LAC Quelle.

In dem gemeinsamen Jugendwettbewerben der U18 und U20 über 3300 Meter gab es durch Jan Lenfert (1. U20), Sebastien Döring (1. U18) und Milan Schmidt (2. U18) den nächsten Sweep, denn alle drei Fürther liefen hintereinander ins Ziel.

Ähnliches Bild bei den Damen. Lisa Witzel gestaltete das Rennen von vorne und lag nach 4500 Meter als Damen-Siegerin vor Vereinskameradin und Juniorinnen-Erste Lisa Schuster, die sich den vierten Bezirkstitel in Folge im Cross sicherte.

Bei den Männern und Junioren über 6800 Meter waren Brian Weisheit und der zweifache deutsche Jugendmeister Niklas Buchholz (beide LSC Höchstadt) am Ende eine Klasse für sich. Markus Schwartz als Zweiter bei den Männern konnte bis zur vorletzten Runde Paroli bieten und war dementsprechend zufrieden. Marc Hartmann als neuer Meister der M35 gewann seinen ersten Titel im LAC-Trikot.

Kommende LAC-Veranstaltungen

17.02.2019

Bayerische Meisterschaften Hallenmehrkampf


06.04.2019

16. Fürther Stadtwaldlauf


24.05.2019

4. Tiergartenlauf Nürnberg


Vergangene LAC-Veranstaltungen

02.02.2019

30. Senioren-Hallensortfest


26./27.01.2019

Bayerische Meisterschaften M/F, U18


 

19.01.2019

Nordbayerische Meisterschaften Stabhochsprung U16, U20  + Rahmenwettkampf M/F


13.01.2019

Nordbayerische Meisterschaften M/F, U18


01.12.2018

LAC Sprintcup 2018


07.10.2018

35. Fürther Kirchweihlauf


Ausrüster

adidas

Förderverein

Förderung von Jugendlichen im Leichtathletikcentrum des LAC Quelle Fürth 

>> Flyer <<

Auszeichnungen

 

  • BLV-Mannschaftsleistung des Jahres 2018
  • BLV Bayern Star "Wettkampfwesen" 2016
  • Nachwuchspreis BLV Bezirk  Mfr. 2015
  • BLV Bayern Star "Nachwuchs" 2014
  • BLV-Mannschaftsleistung des Jahres 2014
  • Grünes Band des DOSB 2013
  • Nachwuchspreis BLV Bezirk  Mfr. 2012
  • BLV Bayern Star "Nachwuchs" 2012
  • Auszeichnugn BLV Talentezentrum 2010
  • Nachwuchspreis BLV Bezirk  Mfr. 2010
  • Auszeichnugn BLV Talentezentrum 2007