Neuigkeiten aus dem Wettkampfgeschehen

„Möchten dem Verein etwas zurückgeben“

Das LAC Quelle Fürth hat eine neue Abteilungsleitung. Auch wenn sich kein neuer Häuptling an der Spitze gefunden hat, nahmen Dr. Julia Hiller (Abteilungsleitung Sport), Tim Höhnemann (Abteilungsleitung Veranstaltungen), Helmut Vetter (Abteilungsleitung Finanzen) und Kathrin Höhnemann (Abteilungsleitung Mitgliederverwaltung) vor einer Woche ihre Arbeit auf. „Wir sehen uns als Team“ so Dr. Julia Hiller, die als mehrfache Deutsche Meisterin und Vizeuropameisterin dem Verein etwas wiedergeben möchte. „Ich laufe seit 15 Jahren für das LAC Quelle und freue mich, helfen zu können“ so die 30-jährige Ärztin aus Erlangen im Interview.

In ihren Aufgabenbereich fällt der wichtige Bereich Leistungssport. „Bei meinen Einsätzen mit der Nationalmannschaft war ich fast nie der einzige Quelle-Athlet, meist waren andere Läufer oder Sprinter, Springer oder Werfer vom LAC mit mir unterwegs, daher sind mir alle Disziplinen gleich wichtig. Wir müssen in allen Bereichen wieder etwas mehr sichtbar sein. Beginnend mit den Erfolgen bei den verschiedenen bayerischen und deutschen Meisterschaften. Das Potential haben wir. Die Gruppen sind voll und wir haben viele engagierte Trainer“ so die frühere Hindernisläuferin. Den Anspruch auch in den nächsten Jahren wieder Aktive in die Nationalmannschaft zu bekommen, hat das gesamte Team. Mit Amelie-Sophie Lederer und Patrick Schneider schielen dieses Jahr gleich zwei Aushängeschilder auf die Qualifikation für die Europameisterschaften in Berlin.

„Natürlich sind die finanziellen Spielräume deutlich geringer als vor 15 Jahren, daher ist es um so wichtiger, dass wir bei den jungen Talenten alles richtig machen. Denn ohne den eigenen Nachwuchs geht es nicht“ weiß das neue Team um einer der Hauptaufgaben, um auch weiterhin in Bayerns und Deutschlands Spitze mitzumischen.

Die Thematiken Bundesstützpunkt, die gute Zusammenarbeit mit den Verbänden BLV und DLV und der Unterhalt und die Ausstattung der vereinseigenen Halle und des Sportplatzes stehen ebenfalls ganz oben auf der Agenda der neuen Abteilungsleitung.

„Ich bin früher von Erlangen einmal wöchentlich nach Ansbach zum Laufstützpunkt gefahren. Bin mit den Verbänden groß geworden, habe im LAC - nach meiner Schülerzeit bei der LG Erlangen - eine neue sportliche Heimat gefunden und habe durch die Wettkämpfe und Trainingslager viele Länder bereisen können. Ich würde mich freuen, wenn auch einige der jungen Talente des LAC sich über solche Erlebnisse freuen können“ sprüht Dr. Julia Hiller auch einige Jahre nach Ende ihrer leistungssportlichen Karriere noch immer Feuer und Flamme für die Leichtathletik.

Damit diese Träume für die LAC-Talente wahr werden, stehen auch Tim Höhnemann und Helmut Vetter. Mit seinem Arbeitsfeld Finanzen lotet der pensionierte Steuerprüfer Helmut Vetter dabei die finanziellen Spielräume für die Leichtathletikabteilung aus.

„Ein Beispiel: Durch erhöhte Abgaben werden die Meldegelder bei den Wettkämpfen dieses Jahr teurer. Daher müssen wir jetzt besonders gut haushalten und die Wettkampfpläne koordinieren“ so der Lichtenfelser, der als Sprinttrainer mittlerweile viermal die Woche in Fürth weilt und bis vor einigen Jahren noch parallel die Schüler der TS Lichtenfels in Bayerns Spitze gebracht hatte.

Mindestens genauso oft ist Abends Tim Höhnemann auf den Sportanlagen an der Coubertinstrasse oder am Finkenschlag anzutreffen. Der wissenschaftliche Mitarbeiter der Universität Erlangen hat dabei nicht nur seine eigene Trainingsgruppe im Auge, sondern auch die fast ein Dutzend Veranstaltungen im Jahr, die das LAC Quelle Fürth regelmäßig ausrichtet. Seine Feuertaufe hatte Tim Höhnemann als „Technical Meeting Director“ beim Adidas Boost Meeting 2016 und als Koordinator der ehrenamtlichen Mitarbeiter bei den Deutschen Meisterschaften 2015 und 2018 in Nürnberg.

„Neben den erfolgreichen Sportlern bei bayerischen, deutschen oder internationalen Meisterschaften sind gelungene Veranstaltungen ein Aushängeschild für jeden Verein. Hier ist die Tatkraft aller gefordert. Auch aus finanzieller Sicht, denn ganz akut zum Beispiel haben die Stabhochsprunganlagen im Freien und in der Halle großen Sanierungsbedarf, da müssen wir gucken, wie wir dies mit unseren Partnern stemmen können“ gibt der 28-Jährige Einblick.

Kathrin Höhnemann sorgt als Abteilungsleitung „Mitgliederverwaltung“ für den reibungslosen Kontakt zwischen den Leichtathleten und Trainern des LAC Quelle Fürth, dem Hauptverein TV Fürth 1860 und der LAC-Quelle-Geschäftsstelle. Besonders freut es das neue Team, dass sich mit Heike Schug als Ansprechpartner für die Senioren, Christina Unger (Pressekontakte), Jörg Hoffmann (Politik und Wirtschaft), Birgit Ganic (Sponsoring) bereits vier weitere Mitglieder gemeldet haben, die bei Bedarf aktive Unterstützung angeboten haben. „Weitere helfende Hände werden natürlich jederzeit gerne gesehen“ betont das neue Team an der Spitze des LAC Quelle.

Pressebericht:
Nordbayern.de

Kommende LAC-Veranstaltungen

07.10.2018

35. Fürther Kirchweihlauf


Vergangene LAC-Veranstaltungen

08.06.2018

Tiergartenlauf Nürnberg


14.04.2018

15. Fürther Stadtwaldlauf


03.03.2018

Landesoffenes Hallensportfest U14/U12


24.02.2018

Bayerische Hallen-Mehrkampfmeisterschaften M/F, U18, U16


03.02.2018

Bayerische Hallenmeisterschaften U20 und AK 15


27.01.2018

29. LAC Senioren-Hallensportfest


14.01.2018

Nordbayerische Meisterschaften M/F, U18


 

02.12.2017

LAC Sprintcup 2017 u. BLV Förderwettkampf


Ausrüster

adidas

Spendenprojekte

Förderverein

Förderung von Jugendlichen im Leichtathletikcentrum des LAC Quelle Fürth 

>> Flyer <<

Auszeichnungen

  • BLV Bayern Star "Wettkampfwesen" 2016
  • Nachwuchspreis BLV Bezirk  Mfr. 2015
  • BLV Bayern Star "Nachwuchs" 2014
  • Mannschaftsleistung des Jahres 2014
  • Grünes Band des DOSB 2013
  • Nachwuchspreis BLV Bezirk  Mfr. 2012
  • BLV Bayern Star "Nachwuchs" 2012
  • Auszeichnugn BLV Talentezentrum 2010
  • Nachwuchspreis BLV Bezirk  Mfr. 2010
  • Auszeichnugn BLV Talentezentrum 2007