Neuigkeiten aus dem Wettkampfgeschehen

Spannende Duelle und ein Titelhattrick bei den mittelfränkischen Cross Meisterschaften

Die mittelfränkischen Crossmeisterschaften sind traditionell gut besetzt. In diesem Jahr in Eckental waren es Konstantin Wedel (LAC Quelle Fürth) und Martin Grau (LSC Höchstadt) sowie Domenika Mayer und Hana Megersa Abo (beide LAC Quelle), die die Zuschauer in den beiden Hauptrennen begeisterten. In der Jugend zeigte sich Lisa Schuster (LAC Quelle Fürth) mit ihrem dritten Sieg in Folge bestens aufgelegt. Insgesamt gab es 14 Medaillen und vier Titel in den Einzelkonkurrenzen für die Läufer aus der Kleeblattstadt. Dazu standen fünf Fürther Teams ganz oben auf dem Treppchen. 

Bildergalerie (Behrendt)  Bildergalerie (Eckental)

 

 

Die Fürther Dominanz bei den Damen war dabei nicht zu übersehen. Zunächst sorgte Lisa Schuster mit ihrem Sieg in der U20 für einen Hattrick. Denn auch 2016 in Zirndorf, 2017 in Eckental und nun wieder in Eckental lag die 18-Jährige Abiturientin vorne.

Mit U18-Siegerin Smaniche Ram, Junioren-Erste Corinna Bittel und dem eindrucksvollen Doppelschlag durch Domenika Mayer und Hana Megersa Abo weit vor dem restlichen Damen-Feld gingen alle vier Bezirkswimpel bei den Frauen nach Fürth. Mit Lisa Witzel als Vierte rückt eine weitere starke Läuferin in der Hauptklasse nach.

Damit waren auch gleich drei Teamtitel unter Dach und Fach (Damen: Mayer, Abo, Witzel, U20: Schuster, Rubio Warter, Zimmermann, U18: Ram, Felix, Nun). Nur die Juniorinnen mussten nach krankheitsbedingten Absagen teammässig passen.

Wer Gold bei den Männern gewinnen sollte, war lange Zeit offen. Zunächst ging mit Dennis Gerhard (LAC Qelle Fürth) ein starker Mittelstreckler an die Spitze. Nur die beiden Hindernisasse Martin Grau (LSC Höchstadt) und Konstantin Wedel (LAC Quelle Fürth) konnten ihm folgen. Nach Streckenhälfte setzten sich Grau und Wedel ab und im Spurt hatte Grau vor Wedel die Nase vorne. Beide Spitzenläufer zeigten sich nach dem Lauf hochzufrieden und liefen sich gemeinsam aus. Hinter dem Hindernisduo hielt 1500 Meter Läufer Dennis Gerhard die Verfolgergruppe auf Distanz und sicherte sich vor Brian Weisheit und dem deutschen U20-Hindernismeister Niklas Buchholz (beide LSC Höchstadt) Bronze.

Mit Nico Ehrmann (2. MU20), Jan Lenfert (2. MU18) und Sophie Rubio Warter (2. WU20) gab es weiteres Fürther Edelmetall in der Jugend. Jan Lenfert, Pablo Rubio Warter und Milan Schmidt holten zusätzlich das Teamgold in der MU18.

Auch einen Tag nach den Bayerischen U16-Meisterschaften in Fürth hatten die Nachwuchsentscheidungen auf dem Wald- und Wiesengelände in Eckental ihre Klasse. Matteo Schubert (2. M14), Tobias Döllinger (2. M12), Martin Schubert (3. M12) und Amelie Johanna Fraeger (3. W13) durften im Clubheim des ASV Forth ihre Medaillen entgegen nehmen. Als Zugabe gab es den  Mannschaftssieg in der U14 durch Tobias Döllinger, Martin Schubert und Nils Leifert obendrauf.

 

 

Kommende LAC-Veranstaltungen

08.06.2018

Tiergartenlauf Nürnberg


07.10.2018

35. Fürther Kirchweihlauf


Vergangene LAC-Veranstaltungen

14.04.2018

15. Fürther Stadtwaldlauf


03.03.2018

Landesoffenes Hallensportfest U14/U12


24.02.2018

Bayerische Hallen-Mehrkampfmeisterschaften M/F, U18, U16


03.02.2018

Bayerische Hallenmeisterschaften U20 und AK 15


27.01.2018

29. LAC Senioren-Hallensportfest


14.01.2018

Nordbayerische Meisterschaften M/F, U18


 

02.12.2017

LAC Sprintcup 2017 u. BLV Förderwettkampf


Ausrüster

adidas

Förderverein

Förderung von Jugendlichen im Leichtathletikcentrum des LAC Quelle Fürth 

>> Flyer <<

Auszeichnungen

  • BLV Bayern Star "Wettkampfwesen" 2016
  • Nachwuchspreis BLV Bezirk  Mfr. 2015
  • BLV Bayern Star "Nachwuchs" 2014
  • Mannschaftsleistung des Jahres 2014
  • Grünes Band des DOSB 2013
  • Nachwuchspreis BLV Bezirk  Mfr. 2012
  • BLV Bayern Star "Nachwuchs" 2012
  • Auszeichnugn BLV Talentezentrum 2010
  • Nachwuchspreis BLV Bezirk  Mfr. 2010
  • Auszeichnugn BLV Talentezentrum 2007