Neuigkeiten aus dem Wettkampfgeschehen

Abteilungs-Hauptversammlung mit Neuwahlen

Einladung zur Abteilungs-Hauptversammlung des LAC Quelle Fürth

L
eichtathletik-Abteilung im TV Fürth 1860 e.V.

am Mittwoch, 08. November 2017

Beginn:  19 Uhr in der Leichtathletikhalle am Finkenschlag 47, 90766 Fürth

Weiterlesen...

Fürther Sprint-Cup am 2. Dezember

Die Ausschreibung für den Fürther Sprint Cup am 02. Dezember in der Quelle Halle am Finkenschlag ist da. Traditionell eröffnen Bayerns Leichtathleten mit diesem bayerischen Förderwettkampf die Hallensaison. Während es für die Jugend und Erwachsenen den Sprint-Dreikampf aus 30 Meter fliegend, 60 Meter und 150 Meter gibt, sucht der Nachwuchs auf den beiden kurzen Strecken ihren Meister. Die Läufer kommen mit den "krummen Strecken" 600 Meter und 1000 Meter auf ihre Kosten. Hier gab es im letzten Jahr zwei bayerische Hallenrekorde. Bei den Sprintern war Gesamtsieger Felix Straub in allen drei Teildisziplinen mit 2,79sec, 6,98 sec und 16,25sec eine Klasse für sich. Bei den Damen lag Katrin Fehm in 3,15 sec, 7,49sec, 17,86sec vorne.

Rückblick / Bilder / Ergebnisse 2016

Ausschreibung / Zeitplan

Siege in Schwabach und am Bodensee. Robisch mit Staffeleinsatz

Die Halbmarathonstrecke in Schwabach war fest in Quelle-Hand. Während bei den Männern der Äthiopier Endisu Getachew in 1:11:04 Stunden als Sieger seiner Favoritenrolle gerecht wurde, gab es bei den Damen eine faustdicke Überraschung. Anja Bertleff (18, LAC Quelle Fürth) lief ihren ersten Halbmarathon und war nach 1:25:19 Stunden schon wieder im Ziel. "Ich bin bisher immer die 5,3 Kilometer gelaufen", erklärte sie und war mit ihrer Premiere auf der 21-Kilometer-Strecke äußerst zufrieden. Auch die Hügel im Wald schienen der jungen Läuferin aus Erlangen nichts ausgemacht zu haben. Gänzlich flach hingegen ist die Marathonstrecke beim 3-Länder-Marathon am Bodensee. Brendah Kebeya (LAC Quelle Fürth, Äthiopien) war eine Klasse für sich und sorgte in 2:40:21 Stunden für den nächsten Fürther Sieg auf der Langstrecke.

 

Weiterlesen...

34. Fürther Kärwalauf steht in den Startlöchern

Der 34. Fürther Kärwalauf kann kommen. Der Ausrichter hat über 200 Voranmeldungen in seiner Liste, angeboten werden am Sonntag, 08. Oktober die 3,6 Kilometer und der Klassiker über 7,5 Kilometer. Start und Ziel ist direkt vor dem Rathaus in der Königsstraße.

Hier gibt es auch die Startunterlagen, Nachmeldungen für Kurzentschlossene sind bis 9.30 Uhr möglich. Der Startschuss fällt pünktlich um 10 Uhr. Siegerehrung und Preise gibt es direkt nach Zielschluss. Neben den Schnellsten wird auch wieder das originellste Kostüm prämiert. Im Anschluss an den Lauf folgt der große Festumzug, viele Läufer bleiben daher gleich vor Ort, um dem bunten Treiben beizuwohnen. Der Festumzug wird live übertragen vom Bayerischen Fernsehen.

Gesa Bohn in Nürnberg eine Klasse für sich

Gesa Bohn vom LAC Quelle Fürth drückte dem 22. Nürnberger Stadtlauf ihren Stempel auf. Auf der 10,5 Kilometer Strecke hatte die 29-Jährige in 36:46 Minuten einen deutlichen Vorsprung und musste zur Freude der Zuschauer nur einem Mann den Vortritt lassen. Mit Teamkameradin Lisa Wirth als Dritte lief eine weitere Fürtherin auf das Podium.

Unter die knapp 9000 Läufer mischten sich auch zwei Nachwuchsmehrkämpfer des LAC. Jules Fräger und Kai Auernheimer aus der U18 finishten überraschend locker im Halbmarathon. Standesgemäß vor ihnen landete ihr Coach Tim Höhnemann. In 1:22 Stunden ging es dem Fürther Jugend-Trainer vor allem um den Spass.

 

Dario Tippmann gewinnt in Panama

Ein Straßenlauf morgens um 7:30 Uhr und Mitten durch den Berufsverkehr. So etwas erlebt man wahrscheinlich nur in Panama. Doch das hielt LAC-Mittelstreckenhoffnung Dario Tippmann nicht vom Siegen ab.

Der Fürther BWL-Student absolviert zur Zeit ein dreimonatiges Praktikum in der Kleinstadt David und ließ es sich nicht nehmen über 3,6 Kilometer an den Start zu gehen. Die Konkurrenz um den 800-Meter-Meister Panamas war ebenbürtig. Am Ende hatte Tippmann nach 11:28 Minuten hauchdünn die Nase vorne und durfte den Siegerpokal mit nach Hause nehmen.  

Facebookpost mit weiteren Bildern

 

Rebecca Robisch mit bärenstarkem Marathon-Debüt

Erster Marathon und gleich erster Sieg bei einem der großen deutschen Läufe. Rebecca Robisch vom LAC Quelle Fürth war in Köln eine Klasse für sich. In 2:42:59 Stunden gelang der früheren Triathletin ein bärenstarkes Debüt auf der Strasse. Nach dem Staffel Auftritt bei Ironman im heimischen Roth reiften die Pläne für einen Start in Köln. Durchgangsstation war die Deutsche 10-Kilometer-Meisterschaft in Bad Liebenzell, wo sie mit ihren Teamkameradinnen Jannika John und Gesa Bohn überraschend Bronze gewann. Nun also Marathon. Die Halbmarathonmarke passierte sie nach 1:18:54 Stunden. Später gingen die Tempomacher von der Strecke und der Gegenwind nahm zu. Auf den letzten Kilometern hatte die 29-Jährige wieder Begleitung von zwei Männern und die 2:42 Stunden stehen als Hausnummer für Rebecca Robisch. Der Sieg bei den Männern ging an Hendrik Pfeiffer (TV Wattenscheid, 2:13:39 Stunden) unter tatkräftiger Mithilfe von Robischs Vereinskamerad Mitku Seboka (LAC Quelle Fürth). Der mehrfache Deutsche Meister war für das Tempo bis Kilometer 30 verantwortlich.

Facebook-Post
Bericht Leichtathletik.de

Konstantin Wedel gewinnt in Kemmern – Kuckuckslauf weiter im Aufwind

Längst ist der Kuckuckslauf in Kemmern kein Geheimtipp mehr. Eine flache und schnelle Strecke lockt die 10-Kilometer Läufer. Unter den fast 600 Teilnehmer dieses Jahr auch Marathon-Olympionikin Anja Scherl (LG Telis Finanz Regensburg) und Hindernis-Ass Konstantin Wedel vom LAC Quelle Fürth. Wedel gewann in 30:27 Minuten überlegen und bestätigte seine Bestzeit von der Deutschen Straßenlaufmeisterschaft in Bad Liebenzell. „In Berlin soll jetzt die 30-Minuten-Marke fallen“ gibt sich der 24-Jährige angrifflustig. Ebenso klar lag Anja Scherl in 34:40 Minuten vor der früheren Deutschen Halbmarathon Meister Ingalena Schömburg-Heuck (35:57min, LG Stadtwerke München) und Fürths schneller Juniorin Anna Schmidt (37:13min). Teamkameradin Hannah Kadner (LAC Quelle Fürth) war mit ihren 38:23 Minuten ebenfalls zufrieden. Jens Miesen von den Fürthern finishte in 34:43 Minuten.

Fürther Leichtathleten von Vergleichskämpfen zurück

Sichtlich zufrieden kehrten die beiden Bayerischen Stabhochsprungmeisterinnen Eva Rossow und Anna Sailer mit ihrem Trainer Freddy Schlund aus Italien zurück. Auf bayerischer Ebene holten sie die Titel bei den Damen, in der U23 und U20. Beim Länderkampf ARGE ALP in Rovereto schwangen sich beide über 3,50 Meter und steuerten als Dritte wichtige Punkte zum Gesamtsieg der Bayerischen Auswahl vor der Mannschaft Trentinos bei. "Trotz des späten Saisonzeitpunktes alle Höhen im ersten Versuch. Dazu ein tolles Erlebnis mit dem Team unterwegs zu sein. Und die Sonne kam an den drei Tagen in Italien auch noch raus" fasst Anna Sailer ihre Erlebnisse zusammen." Nicht ganz so weit hatten es die fünf Nachwuchstalente aus der AK 14 des LAC Quelle Fürth bei ihrem Vergleichskampf.

 

 

Weiterlesen...

Strassenläufer überraschen

Wie schon 2016 lief Konstantin Wedel beim Idar-Obersteiner Felsenkirch Treppenlauf als Erster über die Ziellinie. Doch dieses Mal war der 24-Jährige über eineinhalb Minuten schneller als im Vorjahr. "Noch ein Sieg und der Wanderpokal gehört mir" so das Fürther Hindernis-Ass. Ein Novum gab es beim hochkarätig besetzten Tübinger Erbelauf über 10 Kilometer. Brendah Kebeya vom LAC Quelle landete als Zweite in 33:42 Minuten direkt vor der Deutschen Meisterin Sabrina Mockenhaupt und Jannika John finishte als Vierte direkt hinter Deutschlands Laufikone. Jedes Jahr im September startet Christine Ramsauer beim Neumarkter Halbmarathon. Auch dieses Mal hielt die mittlerweile 49-Jährige in 1:27 Stunden alle jüngeren Läuferinnen auf Distanz.

Die Jüngste war die Schnellste. Wittmann bei den Männern Zweiter

Beim 31. Erlanger Arcadenlauf gab es mit der erst 18-Jährigen Anja Bertleff (LAC Quelle Fürth) eine noch sehr junge Siegerin im Hauptlauf. Die 10 Kilometer legte sie in 38:57 Minuten zurück. Bei den Männern eilte mit Dickson Kurui ein Afrikaner auf der Jagd nach dem Streckenrekord vorne weg. Diesen verfehlt er in 30:12 Minuten am Ende deutlich. Souveräner Zweiter Jürgen Wittmann vom LAC Quelle. Auf der kurzen Strecke mischen die beiden Jugend-DM Starterinnen Tanja Neubert und Lisa Schuster als Erste und Vierte fleißig mit. Im Schülerlauf standen Jacqueline Nun (2. U16) und Kira Butara (3. U16) auf dem Treppchen. Luisa Felix (U18) und LAC-Neuzugang Moritz Luber (U23) setzten erste Duftmarken. Weitere Bilder

Fürther Sportler im Auswahl-Trikot

Gleich vier Vergleichswettkämpfe finden für die Bayerischen Leichtathleten am Wochenende statt, drei davon mit Fürther Beteiligung. Die Ältesten haben dabei die weiteste Reise. In Rovereto, Italien, geht es für die U23 gegen die Alpenanrainerstaaten international zur Sache. Vom LAC Quelle sind die beiden Bayerischen Meisterinnen im Stabhochsprung Eva Rossow und Anna Sailer dabei. In Berlin messen sich die Fürther Schüler der Bertolt-Brecht-Sportschule Nürnberg national. Beim Bundesfinale "Jugend-trainiert-für-Olympia" versuchen Amelie Brückl, Johanna Aust, Winora Hünnemeyer, Maja-Zoe Zinner, Leon Khavvam, Guiseppe di Maggio, Sebastian Döring, Christian Tomekpe und Viktor Ertelt mit ihrer Klasse unter Deutschlands Top Ten zu kommen. Beim AK14 Vergleichskampf der sieben Bayerischen Bezirke gab es letztes Jahr Rang 5 für die Auswahl Mittelfrankens. Vom LAC Quelle wurden nomininert: Sebastian Döring, Christian Tomekpe, Emily Ebert, Pauline Felix und Zerina Ganic.

Kommende LAC-Veranstaltungen

02.12.2017

LAC Sprintcup 2017


08.10.2017

34. Fürther Kärwalauf


Vergangene LAC-Veranstaltungen

02.06.2017

2. Nürnberger Tiergartenlauf


08.04.2017

14. Fürther Stadtwaldlauf


18.03.2017

2. Landesoffenes Hallensportfest für U14 & U12


18./19.02.2017

Bayerische Hallen-Mehrkampf-Meisterschaften 2017


04.02.2017

28. Senioren-Hallensportfest


28./29.01.2017

Bayerische Hallenmeisterschaften 2017


03.12.2016

Sprintcup 2016


09.10.2016

33 Fürther Kärwlauf


03.06.2016

1. Nürnberger Tiergartenlauf


13.&14.05.2016

Adidas Boost Athletics Meeting

- internationales Läufermeeting im Adi-Dassler Stadion auf der Herzobase -


LAC Quelle Fürth

Mitglied werden
>> zum Aufnahmeantrag

>> Gebührenordnung LAC

 
Olympiastützpunkt Bayern
 

Förderverein

Förderung von Jugendlichen im Leichtathletikcentrum des LAC Quelle Fürth 

>> Flyer <<

Auszeichnungen

  • BLV Bayern Star "Wettkampfwesen" 2016
  • Nachwuchspreis BLV Bezirk  Mfr. 2015
  • BLV Bayern Star "Nachwuchs" 2014
  • Mannschaftsleistung des Jahres 2014
  • Grünes Band des DOSB 2013
  • Nachwuchspreis BLV Bezirk  Mfr. 2012
  • BLV Bayern Star "Nachwuchs" 2012
  • Auszeichnugn BLV Talentezentrum 2010
  • Nachwuchspreis BLV Bezirk  Mfr. 2010
  • Auszeichnugn BLV Talentezentrum 2007

  

 

 

 

Ausrüster

adidas

Athleten

Amelie Lederer
Amelie Sophie Lederer

 

 Patrick Schneider

Patrick Schneider 

  >> weitere