Rückblicke und Berichte auf die Historie des LAC Quelle Fürth

Das LAC bei Deutschen Jugendmeisterschaften (Die 80er)

66 Deutsche Jugendmeistertitel (Teil 2 1978-1989)

von Bertram Böhm

Stefan Böhm

Die 80er Jahre des vorigen Jahrhunderts sollten einen Umbruch in der Nachwuchsarbeit des LAC bringen. Zwei Sportlehrer, Rainer Backens und Wolfgang Handrich, übernahmen die männliche Jugend. Die beiden ehemaligen Stabhochspringer und Mehrkämpfer (Handrich 4.80 m, Backens 4.30 m) waren das ideale Gespann für die 16 – 18 Jährigen. Neben den beiden, die mit „Zuckerbrot und Peitsche“ hantierten, versuchte sich der damals 27-Jährige Ludwig Franz am Ende seiner aktiven Laufbahn schon als Trainer. Mit Erfolg!

Schon 1981 hatte Luggi mit Ulrich Wrede einen Rohdiamanten in seinen jungen Trainerhänden. Bereits bei den Hallenmeisterschaften der Jugend in Dortmund gewann er den Dreisprung mit 15.61 m und fast einem Meter Vorsprung. Die Sommermeisterschaften fanden im wunderschönen Fördestadion in Flensburg statt und Uli gewann selbstverständlich auch hier die Deutsche Jugendmeisterschaft mit 15.41 m. Im selben Jahr startete Uli auch bei den Junioren Europameisterschaften in Utrecht (Niederlande) und belegte den 7. Rang mit 15.54 m. Seine persönliche Bestleistung sprang er 1988 bei den Bayerischen Meisterschaften im Dantestadion in München mit 16.22 m.

In der Franz’schen Trainingsgruppe gab es damals einen zweiten Überflieger. Thomas Krautheim. Er wurde jeweils Zweiter bei den Jugendmeisterschaften im Hochsprung mit 2.06 m (Bestleistung 2.10 mDeutsche Jugendmeister und Trainer) und im Zehnkampf mit 13180 P (nach heutiger Wertung ca. 6600 P).

Bis zum Jahr 1986 musste Ludwig Franz warten um wieder einen Nachwuchserfolg verbuchen zu können. Der aus Roth stammende Stefan Böhm (im Übrigen nicht verwandt oder verschwägert mit dem Schreiberling) wurde in Krefeld – Uerdingen Deutscher Jugendmeister im Dreisprung mit 15.03 m vor dem späteren 8256 P Zehnkämpfer Frank Müller. Stefan erzielte seine persönliche Bestleistung auch bei Bayerischen Meisterschaften 1987 in Illertissen mit 15.69 m.

Auch das Trainerduo Backens / Handrich erzielte seine größten Erfolge 1986 in Krefeld – Uerdingen. Die 4 x100 m Staffel des LAC Quelle gewann in 41.70 sek. den deutschen Jugendmeistertitel vor dem VfL Sindelfingen (41.77 sek.) und dem TV Wattenscheid ( 41.78 sek.). Alexander Grötsch, die Zwillinge Andreas und Stefan Nitsche sowie der Stabhochspringer Bernd Zaunseder und nicht zu vergessen, der im Vorlauf eingesetzte Stefan Buck (Bruder des fränkischen Barden Wolfgang Buck), brachten das Staffelholz jubelnd ins Ziel. Bernd Zaunseder wurde Fünfter im Stabhochsprung mit 4.40 m vor dem heutigen Bundestrainer Jörn Elberding und Stefan Nitsche erlief sich den 6. Platz über 200m in 22.26 sek.

EGabi Völklnde der 80er Jahre gewann erstmals auch eine weibliche Jugendliche einen, nein gleich drei Deutsche Jugendmeistertitel. Gabi Völkl, trainiert vom sehr umstrittenen Christian Gehrmann, gewann 1988 (16.83 m) und 1989 (17.64 m pers. Bestleistung) den Kugeltitel und 1989 mit 47.37 m auch das Diskuswerfen. In Varazdin, im heutigen Kroatien, holte sie mit 17.19 m die Silbermedaille bei den Junioren Europameisterschaften hinter der späteren Olympiasiegerin und Welt- und Europameisterin Astrid Kumbernus.

>> Teil I der Serie (1970-1979)


Kommende LAC-Veranstaltungen

01.12.2018

LAC Sprintcup 2018


13.01.2019

Nordbayerische Meisterschaften M/F, U18


19.01.2019

Nordbayerische Meisterschaften Stabhochsprung U16, U20  + Rahmenwettkampf M/F


26./27.01.2019

Bayerische Meisterschaften M/F, U18


17.02.2019

Bayerische Meisterschaften Hallenmehrkampf


06.04.2019

16. Fürther Stadtwaldlauf


24.05.2019

4. Tiergartenlauf Nürnberg


Vergangene LAC-Veranstaltungen

07.10.2018

35. Fürther Kirchweihlauf


Ausrüster

adidas

Spendenprojekte

Förderverein

Förderung von Jugendlichen im Leichtathletikcentrum des LAC Quelle Fürth 

>> Flyer <<

Auszeichnungen

  • BLV Bayern Star "Wettkampfwesen" 2016
  • Nachwuchspreis BLV Bezirk  Mfr. 2015
  • BLV Bayern Star "Nachwuchs" 2014
  • Mannschaftsleistung des Jahres 2014
  • Grünes Band des DOSB 2013
  • Nachwuchspreis BLV Bezirk  Mfr. 2012
  • BLV Bayern Star "Nachwuchs" 2012
  • Auszeichnugn BLV Talentezentrum 2010
  • Nachwuchspreis BLV Bezirk  Mfr. 2010
  • Auszeichnugn BLV Talentezentrum 2007