Rückblicke und Berichte auf die Historie des LAC Quelle Fürth

Die magischen Grenzen unserer Leichtathleten - Teil 6: Dreisprung 16 Meter

FÜRTH – Mit einer sensationellen Bronzemedaille im Dreisprung kehrte LAC-Toptalent Dimitri Antonov von der U18-Weltmeisterschaft in Donezk heim. Ein Erfolg, der in die Historie einging. Auch deshalb, weil nicht nur die Plakette aus Edelmetall um den Hals des 17-Jährigen baumelte, sondern weil im WM-Finale auch erstmals die Traumgrenze von 16-Meter fiel. Mit 16 Meter ist man nicht nur bei allen internationalen Nachwuchsmeisterschaften dabei, sondern gehört auch stets zum erweiterten Favoritenkreis. Mit Ivane Antonov steht gleich der nächste Antonov bereit, diese Marke in den nächsten Jahren zu überspringen.

Dass der Dreisprung in Fürth eine lange Tradition hat, offenbart der Blick in die ewigen Bestenlisten des Traditionsvereins. Dort sind Bestmarken verzeichnet, die zeitweise den Deutschen Rekord markierten. Bei Namen wie Helga Radtke und Hrvoje Verzi oder in den 80er Jahren Wolfgang Kolmsee schnalzen noch heute die Fachleute mit der Zunge. Eine Deutsche Bestmarke hat übrigens Dimitri Antonov ebenfalls schon. Kein 15-Jähriger sprang jemals weiter als Dimitri 2011in Jena mit 14.86 Metern.

Angeführt von Dimitri und Ivane Antonov lebt die Dreisprungtradition in Fürth jetzt auf höchstem Niveau weiter. Auch Jessica Bernado und Alexander Savatzki sind in den letzten Jahren stets in den nationalen Finals vertreten gewesen. Vor ihnen sorgte Felix Bär für Furore. Motor der Entwicklung, die in ein süddeutsches Dreisprungzentrum in der Metropolregion Fürth-Erlangen-Nürnberg münden soll, ist seit zwei Jahren Dimitri Antonov senior, seines Zeichens Vater und Trainer der beiden Dreisprung Brüder.

In einem detailtreuen Vortrag im Rahmen der BLV-Herbsttagung erläuterte er sein langfristig angelegtes Konzept. Mit sechs Trainingseinheiten pro Woche hat Dimitri Antonov den Sprung zur U18-Weltmeisterschaft geschafft, hinzu kommen die Lehrgänge der beteiligten Partner DLV und BLV. Stets steht die über das Jahr sukzessive gesteigerte Schnelligkeitsentwicklung im Vordergrund. Schon jetzt werden Anlaufgeschwindigkeiten beim Saisonhöhepunkt realisiert, die sowohl bei Dimitri als auch bei Ivane Antonov Weiten deutlich der 16 Meter hervorzaubern könnten. Dimitris 100 Meter Bestzeit, erzielt aus dem vollen Training heraus als Sieger der bayerischen Meisterschaft 2012 in Erding, liegt bei 10.75 Sekunden.

Ein Konzept, das schon mehrere interessierte Anfragen weiterer Athleten beschert hat und immer mehr im engsten Fürther Raum konzentriert werden soll. Mit der sportaffinen Uni Erlangen und der Bertolt-Brecht-Eliteschule in Nürnberg stehen die erforderlichen Partner bereit, bei der dualen Karriere behilflich zu sein. Das Basistraining von Dimitri Antonov senior und seiner Gruppe findet im Winter mehrmals wöchentlich in der bekannten Quelle-Leichtathletikhalle statt. Ein Training, zu dem neben der allgemein athletische Ausbildung auch Tempoläufe gehören. Denn schließlich ist ein Dreisprunganlauf von nationaler Güte bis zu 50 Meter lang.

Doch wohin wird der Weg der beiden Dreisprungbrüder führen ? Für 2014 flackert am Horizont Eugene auf. In der westamerikanischen Universitätsstadt finden nächstes Jahr die U20-Weltmeisterschaften statt. Weiten in Richtung der magischen 16-Meter Grenze sind dann wieder gefragt. Spätestens in Amerika könnte dann auch diese Barriere wieder fallen, denn schließlich soll erst am Saisonhöhepunkt die Form stehen. Als Zwischenziele sind bereits ausgewählte Starts unterm Hallendach fixiert.

Weitere Artikel:

Teil 1 - 20 Meter Kugelstoßen (Männer)

Teil 2 - 6 Meter Weitsprung (Frauen)

Teil 3 - Marathon (Männer und Frauen)

Teil 4 - 10:00 Minuten Hindernis (Frauen)

Teil 5 - 100 Meter 12 Sekunden (Frauen)

Kommende LAC-Veranstaltungen

08.06.2018

Tiergartenlauf Nürnberg


07.10.2018

35. Fürther Kirchweihlauf


Vergangene LAC-Veranstaltungen

14.04.2018

15. Fürther Stadtwaldlauf


03.03.2018

Landesoffenes Hallensportfest U14/U12


24.02.2018

Bayerische Hallen-Mehrkampfmeisterschaften M/F, U18, U16


03.02.2018

Bayerische Hallenmeisterschaften U20 und AK 15


27.01.2018

29. LAC Senioren-Hallensportfest


14.01.2018

Nordbayerische Meisterschaften M/F, U18


 

02.12.2017

LAC Sprintcup 2017 u. BLV Förderwettkampf


Ausrüster

adidas

Förderverein

Förderung von Jugendlichen im Leichtathletikcentrum des LAC Quelle Fürth 

>> Flyer <<

Auszeichnungen

  • BLV Bayern Star "Wettkampfwesen" 2016
  • Nachwuchspreis BLV Bezirk  Mfr. 2015
  • BLV Bayern Star "Nachwuchs" 2014
  • Mannschaftsleistung des Jahres 2014
  • Grünes Band des DOSB 2013
  • Nachwuchspreis BLV Bezirk  Mfr. 2012
  • BLV Bayern Star "Nachwuchs" 2012
  • Auszeichnugn BLV Talentezentrum 2010
  • Nachwuchspreis BLV Bezirk  Mfr. 2010
  • Auszeichnugn BLV Talentezentrum 2007